Seite auswählen

Mit Hilfe der Freeware W10Privacy kann man als Nutzer von WinOS 7 oder höher bestimmen welche Dienste auf deinem Computer noch nach Hause telefonieren dürfen . Vergessen wir nicht, die Daten auf Deinem Computer gehören einschließlich Dir und keinem anderem.  Als Nutzer von WinOS 7 oder höher erhält man dank der Freeware W10Privacy einen tieferen Einblick welche Informationen von der Redmonder Bastelstube heimlich gesammelt und Dritten rund um den Globus zugänglich gemächt werden. Das es allein unter WinOS 7 fast 30 Server sind, hätte ich persönlich nicht gedacht. Naja, man lernt eben nie aus.

Total Simpel

Dank der integierten Farbcodierung wird ersichtlich angezeigt welche Telefonate nach Hause problemlos unterbunden werden könnten und von welchem man besser die Finger lassen sollte. Fakt ist aber eines, die Redmonder Bastelstube sitzt am längeren Hebel und mit dem nächsten Update für deinen Computer kann schon wieder die mühevoll geflickte Scheuentor sperangel weit offen stehen, ohne weitere Bemerkung.

Zwar wurde die Software nur für WinOS 10 entwickelt läuft aber unter WinOS 7 problemlos.
Auch wenn man als Nutzer durch die Deaktivierung einiger Dienste den Datenabfluss auf seinen Computer mindern kann so wird dir mit Hilfe von dieser Software bewusst, das man einfach noch mehr Stöpsel benötigt um das riesige offene Scheunentor flicken zu können…

Das Dilemma

Passand zum offenen Scheunentor möchte ich Euch einen Film von oder bei RBB empfehle

Nachtrag

Lt. Rundfunkstaatsvertrag musste der RBB den Inhalt wieder vom Netz nehmen, Bilde Dir also Deine eigene Meinung.

 

Die Freeware W10Privacy findest Du im Downloadbereich von Xar61fun