Im Oktober fand in der Stadt Weißwasser die jährliche Feier der Freunde der Exoten statt. Zu dieser Veranstaltung fand sich auch der
Verein der Pflege des Mittelalters, für eine tolle kulturelle Umrahmung, ein. Dieser Verein weilte auf einer Einladung des Heimatverbands der Freunde der Exoten fast eine Woche in der Stadt Weißwasser. Nicht nur deutsche Freunde waren Gäste bei dieser Veranstaltung, nein auch aus dem benachbarten Polen besuchten viele Gäste diese Veranstaltung

Der Eindruck auf dem Festplatz war, als befände man sich im Mittelalter.

Ritterturnier
Der Festplatz sah aus, als weile man auf dem Vorhof einer Ritterburg im Mittelalter, an dem gerade ein Markttag stattfand. Zelte, Verkaufsstände sowie Gauklervorführungen fanden dort statt. Es waren Verkaufsstände und Zelte aufgebaut, an und in denen man Schwerter, Schilde und Waren angeboten bekam, wie zur alten Ritterzeit. Die Verkäufer und Gaukler traten in den original getreuen Kostümen aus dem Mittelalter auf.
Der Höhepunkt war, als nach einem Turnierkampf mit Lanze und Schwert, der Großfürst mit seiner Gemahlin und Hofstaat die Ritter auszeichnete. An den Verkaufsständen, war von einer guten Rehsoljanka bis zum berühmten Met und Honigbier alles zu kaufen. Die
Bürger der Stadt Weißwasser, welche diese Veranstaltung besuchten waren echt begeistert.

Viele gaben zum Ausdruck, das solch ein Fest wiederholt werden sollte. Auch die Veranstalter versprachen den Bürgern der Stadt Weißwasser, das sie dieses Fest wiederholen werden.

Da, kann man doch nur sagen: „ Na dann, auf ein Neues Mittelalter !“