. Sir Simon Rattle geht und Kirill Petrenko kommt. Das sich Deutschland, sprich das stolze Berlin einen Russen als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker aussucht, das ist doch sicherlich komisch. Ein gestandener gebürtiger Liverpooler Chefdirigent wird durch einen in Omsk geborenen  russischen Bären ausgetauscht? Wenn das die große EU erfährt, da gibt es bestimmt etwas zu mäkeln. Man wird sicherlich denken, das Putin seinen besten Geheimspion nach Germany geschickt hat. Oder aber, sollte der Kirill Petrenko etwa den grandiosen Leopard II auskundschaften? Sicherlich nicht! Der neue Chefdirigent der Berliner Philharmoniker wird bestimmt dem Herrn Putin die nächsten Pläne des EU – Parlaments übermitteln . Man sollte doch endlich mit diesem ganzen Klimm Bimm aufhören und sich friedlich und freundschaftlich einigen. Auch sollte endlich diese verdammte Ami kriecherei aufhören. Schon ein alter Politiker sagte einmal : „ Deutschland und Russland vereint, sind eine unschlagbare Macht.“ Nach der „großen Deutschen Wiedervereinigung“, sind die Russen aus Deutschland abgezogen ( der russisch Bär war eine Siegermacht) aber die Ami Soldaten sind immer noch in Deutschland stationiert. Wann, endlich ziehen die Ami Truppen aus Deutschland ab? Da kann doch einer mit der Ausrede kommen: Ja, der Ami und auch Deutschland gehören ja zur Nato. Na und ? – Wenn die Ami Army so ein toller  NATO – Partner ist, warum erledigt sie dann nicht ihre Aufräumungsarbeiten, welche nach ihren begonnenen und verlorenen Kriegeshandlungen entstehen, selbst? Muss denn da immer der Michel die melkende Kuh sein?