Wie man der Presse entnehmen konnte, soll das Militär der Türkei versucht haben die demokratisch gewählte Regierung zu stürzen. Da die wichtigsten Informationen noch in der Dunkelheit ausharren müssen, liegt die Vermutung nahe, das es sich auch um eine Aktion Besenrein gehandelt haben könnte.

Mein Bauchgefühl signalisiert genauso wie bei den Geschehnissen um 9/11,  „ halt Stopp „ Spatzenhirn, da ist was nicht ganz kosche, …
Ehrlich gesagt ist es ja auch irgendwie merkwürdig, das bereits nach knapp einer Woche eine Verhaftungswelle durch die Türkei donnerte und ausgerechnet Dreizehntausend Beamte ( Justiz, Polizei, Verwaltung ) und etwas mehr als Sechstausendfünfhundert Militär Angehörige den Putsch versuch gestartet haben sollen. Zu der mehr als spanischen Zahlenkombination fehlen mir halt auch mal die Worte.

Wie der DiePresse.com zu entnehmen war, sollen an den Putsch in der Türkei unter den verhafteten auch Offiziere vom Millitärstützpunkt aus Incirlic gewesen sein. In und um Incirlic sind wie wir alle Wissen, eben auch Truppen der Nato aus verschiedenen Ländern stationiert.

Und vergessen wir nicht, die Militär Herrschaft in der Vergangenheit und nicht nur in der Türkei war jedoch auch immer geprägt von Massenverhaftungen, Folter und Hinrichtungen, daher sollte das Vorgehen der Regierung der Türkei nicht sonderlich überbewertet werden.

 

Ob es sich bei dem sogenannten Putsch um eine “ Aktion  Besenrein “ oder nur um einen unglücklichen Zufall gehandelt haben könnte, sei erst einmal dahin gestellt.